MADE BY US

Radioaktive Strahlung in Deutschland und Japan – Ein Kunstprojekt von Saori Kaneko und Richard Welz

FUKUSHIMA-LANDSCHAFTEN

je 60 cm x 40 cm / Acrylfarbe, Barytpapier / 25 nachleuchtende Siebdrucke auf 25 Schwarzweiß-Silbergelatine-Handabzügen / 2014-2015

Die Fotoabzüge von FUKUSHIMA LANDSCHAFTEN sind mit einem nachleuchtenden Siebdruck versehen. Die phosphoreszierende Farbe wird durch Baustrahler angeregt.  In einer Dunkelphase weniger Minuten leuchtet der Siebdruck nach und verliert allmählich an Intensität. Diese Farbeigenschaft ist eine Interpretation zur Halbwertszeit radioaktiver Stoffe. Die Übertreibung des Filmkorns, der Siebdruck auf den hellen Partien der Abzüge und die Präsentation auf dem Boden sind Ausdruck radioaktiver Verbreitung über den Luftweg. Die Beleuchtung durch Baustrahler greift die teilweise abgebildeten Aufräumarbeiten auf. Konterminierte Erde wird in besiedelten Regionen und auf landwirtschaftlichen Feldern abgetragen und in Säcke gefüllt.

 

madebyus_FukushimaLandschaften_KunsthausErfurt
Kunsthaus Erfurt, Aufladung

madebyus_FukushimaLandschaftenKunsthausErfurt_002
Kunsthaus Erfurt, Nachleuchten

madebyus_FukushimaLandschaften_A011
Motiv A011

madebyus_FukushimaLandschaften_A007
Motiv A007

madebyus_KunststudentenStellenAus_Bundeskunsthalle_Bonn
Bundeskunsthalle Bonn

madebyus_FukushimaLandschaften_Iconotop
Iconotop – Galerie Christian Finger, Weimar

10.06.16

Kommentare sind geschlossen.